Unser VEREIN

Der Verein «Workfair 50+» setzt sich für die Belange von erwerbslosen- und von Erwerbslosigkeit gefährdeten Menschen 50+ ein.

Koordiniert und kanalisiert deren Probleme und Bedürfnisse. Er sieht sich als Anlauf- und Auskunftsstelle betroffener Menschen.

Der Verein ist politisch wie konfessionell neutral und arbeitet als gemeinnützige, nicht gewinnorientierte, Organisation.

Basel, im Juni 2020

Liebe Workfair 50+ Mitglieder, Gönner und Sympathisanten

Zum Thema: Corona, Begrenzungsinitiative
Pierre Bayerdörfer wurde durch Tele Basel eingeladen seine Sichtweise dazu zu äussern. Die Ausstrahlung der Sendung
fand am Dienstag 9. Juni 2020 18:45 auf Tele Basel statt.
Hier geht es zur Sendung.


Sicherlich habt Ihr bereits bemerkt, dass die Homepage immer mehr Gestalt annimmt. Noch befindet sich diese im Aufbau und die Übersetzung auf Französisch dauert noch ein wenig an. Daher bitten wir um Verständnis, wenn noch nicht alle Informationen derzeit optimal zugänglich sind. Schaut bitte einfach regelmässig rein.


Ein weiterer Grundstein konnte inzwischen gelegt werden.
Der Verein wird ab dem 01. Juli 2020, an der Rebgasse , in 4058 Basel, die offizielle Geschäftsstelle wieder eröffnen.

Aufgrund der besonderen Lage in der Schweiz, konnte die Motion von 2017 (17.3325) von Nationalrat Duri Campell, BDP GR mit praktisch identischem Initiativtext der zurückgezogenen Volksinitiative «Arbeit statt Armut» in der bisherigen Session nicht behandelt werden.Wir werden dies natürlich weiter verfolgen.

In diesem Sinne, halten wir Euch weiterhin auf dem Laufenden.

Herzliche Grüsse

der Vorstand


Was wir tun

- Standortgespräche.

- Dossiercheck.

- Mitwirkung in unseren Projekten.

- Lobbying und..

Informationen für Betroffene.


Mitgliederbeiträge 2020

können auf unser

Konto bei der Bank Cler AG Basel

einbezahlt werden.

IBAN

CH92 0844 0257 0238 6200 1

(bitte um Angaben zum Verwendungszweck)


Wir unterstützen

«Charta Sozialhilfe Schweiz»

Gerne möchten wir Sie/Dich

einladen, diese ebenfalls

zu unterstützen. Danke.


Workfair 50+ Konzept

«Kompetenzen sichern-Kaufkraft stärken-Kosten senken»


Die Ausgangslage

Die Globalisierung und Digitalisierung führt seit Jahren dazu, dass immer mehr Menschen auf dem 1. Arbeitsmarkt ihre Arbeitsstelle verlieren. Die Corona Krise wird diese Situation noch verstärken. Eine weltweite Rezession wird auf uns zukommen und eine Verdreifachung der Arbeitslosen werden wir 2020 zusätzlich verkraften müssen.

Am Ende seiner Taggelder angekommen, wird man ausgesteuert, verliert schrittweise sein Vermögen und danach seine Würde, wenn man gezwungen wird sich in die Sozialhilfe anzumelden. Innert 3 Jahren von einer gesicherten Existenz direkt in die Altersarmut. Über 80% der Menschen 50+ kehren nicht mehr in den 1. Arbeitsmarkt zurück.

Corona hat uns aufgezeigt, dass es möglich ist, über alle Interessensgrenzen hinaus Lösungsansätze zu definieren und auch die Tatsache, dass ausgewogene Kompromisse in der Schweiz nie am Geld scheitern werden.

Unser Angebot

Workfair 50+ unterstützt diese gestrandeten Menschen aktiv bei der Suche nach einer möglichst raschen Wiedereingliederung in den 1. Arbeitsmarkt, vertritt ihre Bedürfnisse mit einem schrittweisen Aufbau eines 50+ Kompetenz-Zentrums – alles unter einem Dach. Von der zentralen Anlaufstelle über die kostenlose Standortbestimmung bis zum Dossier Check, hin zu Vermittlungsoptionen und der Begleitung von Startups 50+.

«Kompetenzen sichern-Kaufkraft stärken-Kosten senken» – es braucht den Konsens aller Prozessbeteiligten von Wirtschaft, Staat und Betroffenen 50+. Es braucht eine Win-Win-Konstellation von Vertrauen und Mehrwert für alle, um gute Lösungsansätze zu definieren und diese auf dem 1. Arbeitsmarkt umzusetzen. Workfair 50+ hat dazu ein Konzept erarbeitet, welches sich Schweizweit umsetzen lässt. In Arbeit, nicht in Arbeitslosigkeit investieren.

Ihre Unterstützung

Workfair 50+ lebt von bescheidenen Mitgliederspenden und Ihrer Gönnervereinigung, erhält weder Subventionen noch sonstige Unterstützung seitens der Politik. Deshalb sind wir auf Spenden der Gesellschaft angewiesen, um unsere Projekte weiterentwickeln zu können.

Workfair 50+ wurde seit 2016 in über 10‘000 ehrenamtliche Stunden aufgebaut und weiterentwickelt. Für materielle Beschaffungen (insbesondere IT, Möbeleinrichtung, Verbrauchsmaterialien und hohe Fixkosten) fehlen uns die nötigen Finanzen, deshalb sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns auf jede materielle und finanzielle Spende. Der Spendenbutton freut sich auf jedes Drücken!

Workfair 50+- anders als alle anderen Alternativen. Besten Dank für Ihre Mithilfe im Namen der Betroffenen 50+.

Pierre Bayerdörfer, Präsident Workfair 50+

Medien


Presse

Facebook Initiative

Links

© Copyright Workfair50+ 2020